Antibiotische Wirkung unserer Lebensmittel

Oft ohne unerwünschte Nebenwirkungen und dazu noch lecker, sind wir in der Lage unsere Ernährung so einzustellen, dass wir Krankheiten bereits im Entstehungsstadium aufhalten können.

Antibakterielle Wirkung durch Allicin

Die antibakterielle Wirkung von Knoblauch und Zwiebeln durch den Wirkstoff Allicin ist wohl hinlänglich bekannt. Dass wir Pilze im Darm damit behandeln können oder gar chronische Unterleibsentzündungen, chronische Vaginalmykosen, weniger. Knoblauch baut die Darmflora nach einer antibiotischen Therapie wieder auf. Denn die Darmflora wird durch die orale Einnahme der Antibiotika zerstört und der Darm ist eine Zeit lang schutzlos allen Keimen ausgesetzt. Als Folge treten oft Pilzbefall vom Mund - Rachenraum bis zum Darmausgang auf. Ist der Darm erst einmal mit Pilzen besiedelt, entwickelt sich eine Sucht nach Süßem. Der Pilz liebt zu seiner Vermehrung die Kohlenhydrate und wir naschen mehr als uns zuträglich ist. Den unangenehmen Geruch des Knoblauchs können wir deutlich mindern, indem wir ihn in Olivenöl einlegen oder in Kombination mit Oliven essen.

Antibiotische Wirkung von Senf

Eine Vielzahl von Pflanzen haben eine nachgewiesene antibiotische Wirkung und in der Kürze des Artikels kann ich hier nur wenige auswählen. Nehmen wir den Senf. Je schärfer er ist, desto größer ist seine antibiotische Wirkung. In diesem Zusammenhang ist auch der Rettich, Meerrettich, Kresse und Kapuzinerkresse zu nennen. Diese enthalten ebenfalls Senföle, die bakteriostatisch, virostatisch und antimykotisch und bakterizid wirken. Die Öle hemmen den Stoffwechsel von Bakterien, Viren und Pilzen. Die Ausscheidung der Öle erfolgt über Nieren und Lunge und es werden dabei therapeutisch wirksame Konzentrationen erreicht. Nieren- und Atemwegserkrankungen benötigen nur dann eine zusätzliche Antibiotika Therapie, wenn unser Immunsystem nicht mehr mit den Erregern fertig wird!

(Artikel wurde 2012 im Kettwig Kurier veröffentlicht)

"Bei Fragen zu diesen und weiteren Themen stehe ich Ihnen gern zur Seite."

Jürgen J. Reimann


Copyright © 2015 Physiotherapie Essen Kettwig | Impressum | Datenschutz || Erstellt von: Contunda UG - Webdesign & SEO